Microsoft bringt Security-Paket im Juni zum Kampfpreis

Windows Onecare Live kostet jährlich 49 Dollar und darf auf bis zu drei Rechnern installiert werden

Microsoft bringt sein für Endanwender konzipiertes Sicherheitspaket Windows Onecare Live im Juni auf den US-Markt. Onecare soll nur als Abonnement erhältlich sein und kostet jährlich 49 Dollar. Eine deutsche Testversion werde innerhalb des nächsten Jahres erscheinen.

Onecare bündelt Tools gegen Viren und Spyware sowie eine Firewall, ein Backup-Programm und Software zur Systempflege unter einer einheitlichen Oberfläche. Das Produkt soll im Handel und online vertrieben werden. Käufer können das jährlich 49 Dollar teure Onecare auf bis zu drei PCs mit Windows XP Service Pack 2 installieren. Damit attackiert Microsoft seine Konkurrenten mit einem Kampfpreis: Deren Pakete für drei Rechner kosten meistens über 100 Dollar.

„Bis zu drei Lizenzen sind eine wirklich gute Sache“, kommentiert Yankee-Group-Analyst Andrew Jaquith. Microsoft will mit Onecare kostenlosen Support per Telefon, Chat oder E-Mail anbieten, bei Symantec und McAfee sind diese Dienstleistungen kostenpflichtig.

Themenseiten: Microsoft, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Microsoft bringt Security-Paket im Juni zum Kampfpreis

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Februar 2006 um 10:34 von Paul

    Antvirensoftware
    Diese Art von SW muß absolut zuverlässig sein um die Fehler des Betriebssystems auszugleichen. Das ausgerechnet MS, die ja wirklich für fehlerhafte SW bekannt sind hier etwas anbieten will empfinde ich als Verhöhnung des Kunden. Eigentlich müsste Redmont sowas allen Microsoftkunden kostenlos anbieten solange es sich wirklich um legal erworbene SW handelt.
    "Kauft meine fehlerhafte und löchrige SW und dazu gleich die Schutzsoftware"
    Also hier vertraue ich Firmen, die sich über lange Jahre einen guten Ruf erworben haben und unabhängig agieren aber niemals MS.

  • Am 8. Februar 2006 um 11:15 von ein freier user

    das wird artig gekauft
    die meißten windows user sind wie junkies. die sind nichtmal in der lage, festzustellen, das ein computer nichts mit windows zu tun haben muss.

    die werden sich dieses onecare zusätzlich zu mcaffee und symantec kaufen. nur wirds sicher nicht sicherer deshalb, aber wer stört sich schon daran, wenn er seine bunte klick welt vor sich sieht.

    das ist also m$ weit verspäteter einstig in das thema sicherheit. bereits 2002 versprach uns das der gute bill gates. erst sicherheit, dann feature. heute beginnen eben fetaures bei spyware und keyloggern. und die botarmeen (ja, alles windowsen) kurbeln im emailmarketing ordentlich die wirtschaft an.

    • Am 8. Februar 2006 um 11:21 von Robert Wellman

      AW: das wird artig gekauft
      Tja, und bei den werten Linux-Usern (ich denke mal, Du bist so einer) wird die Toleranz ganz groß geschrieben, schließlich wird nur von Linux > Windows geschimpft, nicht andersrum. Außerdem scheint Dein Betriebssystem recht komische Tastaturtreiber zu haben, in Deinem Thread wurde alles klein geschrieben; mit Windows hättest Du auch einen funktionierenden Treiber bekommen. Zu guter letzt scheinst Du nicht sehr viel Klassen besucht zu haben, Dein Vokabular lässt doch sehr zu wünschen übrig. Mit M$ meinst Du sicherlich die Abkürzung für MicroSoft, also MS. Mercedes wird ja auch nicht mit M$ abgekürzt. Zu guter letzt erfindest Du noch völlig neue Verben (das sind die "Tu"-Wörter).

      Wenn ich mir das alles so anschaue … Wow, ich muß zu Linux wechseln, damit ich Menschen wie Dich kennenlerne.

    • Am 8. Februar 2006 um 20:00 von KORREKTOR

      AW: AW: das wird artig gekauft – DAS HAUS
      Hallo Herr Wellmann,

      Ihre Ironie, Sarkasmus und Polemik mag ja ganz unterhaltsam sein, wem´s gefällt, hat aber keinen Bezug zum Thema.
      Ich probiere es Ihnen also verständlicher zu machen ;) (mit etwas Ironie, versteht sich :)))

      Ich habe Häuser zu verkaufen, die genauso teuer sind wie sonst auch, bei denen aber:
      – Die Türschlösser nicht funktionieren,
      – Fenster nicht schliessen,
      – Es ins Dach hereinregnet
      – Und regelmässig andere Fehler auftreten, die zu beseitigen viel Spass macht.
      UND JETZT WAS TOLLES:
      Um die Unzulänglichkeiten regelmässig auszubessern können Sie bei mir einen tollen Service buchen, der Sie im Jahr nur nur 33.333 EU kostet (inkl. MwSt).

      Ist das nicht ein toller Deal :) ?
      Würden Sie bestimmt kaufen, nicht war?
      NEIN? Aber wenn ich der einzige bin dann schon, denn das ist ja das tolle…

      So und jetzt denken Sie doch einfach noch einmal über das nach was Sie geschrieben haben.
      Glauben Sie mir das ist nicht schwer, macht sogar Spass, mir zumindest ??

      Und wenn Sie gerade dabei sind; Wenn das Thema "Softwarepatente" nicht geblockt wird, und wir dann bald Lizenzgebühren für Trivialitäten zahlen müssen, dann bleibt nicht mal der Ausweg in Richtung OpenSource!

      Und noch etwas: Was glauben Sie denn warum "FireFox" so erfolgreich sein konnte und ist?

      SO, die Tippfehler schenke ich Ihnen, und wünsche Ihnen viel Spass bei Denken ;)

      Viele Grüsse
      Ihr persönlicher Korrektor

    • Am 8. Februar 2006 um 21:05 von Techniker Freak

      AW: das wird artig gekauft
      Mir scheint es das sich hier die meisten Leute nichts über dieses Security Paket wissen. Dieses Programm wird zwar unter dem Namen von Microsoft entwickelt und vertrieben aber von einer Firma namens Giant (ist von Microsoft aufgekauft worden und ist nicht sehr bekannt auf dem deutschen Markt gewesen, hat aber seinen Zweck erfüllt) entwickelt und programmiert wurde.
      Steht also Microsoft drauf ist aber nicht drinne, diese Firma versteht sich darauf und hat auch einige Jahre Erfahrung damit, ich bin kein Mircosoft Freund aber das sind unrechtmässige Behaubtungen und Feststellungen und sowas mag ich nicht ;)
      Grüße

    • Am 8. Februar 2006 um 21:21 von Gustav Grewe

      AW: AW: das wird artig gekauft
      Falsch! Kein Linux-Mann, sondern ein einfacher Legastheniker der gehobenen PISA-Klasse. Linux-Leute beherrschen komplizierte Wortstrukturen. Sonst kämen sie nicht mit den Linux- Kommando- Strings zurecht. Logisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *