Sony Ericsson lizenziert Exchange-Protokoll

Handys sollen besser mit der Microsoft-Groupware kommunizieren

Sony Ericsson hat das Activesync-Protokoll von Microsoft lizenziert. Damit sollen sich die Mobiltelefone M990 und M600 besser an den Exchange-Server anbinden lassen.

Unternehmen können drahtlos E-Mails, Termine, Aufgaben und Kontakte synchronisieren. Mit dem Service Pack 2 für Exchange werden die Elemente im Push-Verfahren übermittelt.

Die Sony-Ericsson-Handys sollen im zweiten Quartal auf den Markt kommen. Microsoft hat unter anderem mit Motorola, Nokia, Palm und Symbian ähnliche Abkommen geschlossen.

Themenseiten: Microsoft, Software, Sony Ericsson, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sony Ericsson lizenziert Exchange-Protokoll

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *