BEA stellt Workshop Studio 3 vor

Eclipse-Tools für EJB3 Persistence Engines integriert Open-Source-Tool Spring Framework

BEA Systems hat die neueste Version von BEA Workshop Studio 3.0 präsentiert. Damit bietet BEA Systems Eclipse-Tools auch für das Enterprise Javabeans 3.0 (EJB3) Persistence Interface.

EJB3 ist eine Spezifikation der kommenden Java Plattform Enterprise Edition 5 (Java EE 5). EJB3 zielt darauf ab, die Anforderungen der Entwickler nach leichtgewichtigen Containern durch neue POJO-basierte Persistenz APIs für object/relationale Mappings die Entwicklung drastisch zu vereinfachen.

BEA liefert Optionen für alle Persistenz-Engines, die die Persistenz-Spezifikationen von EJB3 unterstützen. Das Open-Source-Projekt Spring Integrated Development Environment (IDE) ist als Bestandteil von Workshop Studio vorgesehen. „Entwickler nutzen Open-Source-Frameworks wie Spring, um das Schreiben von Java-Anwendungen zu vereinfachen“, erklärte Rod Johnson, Gründer des Spring-Frameworks und CEO bei Interface21, dem hauptverantwortlichen Unternehmen für die Führung des Spring-Frameworks.

Eine Evaluierungsversion findet sich unter http://www.m7.com/downloadNitroX.do

Themenseiten: BEA, Business, Open Source

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BEA stellt Workshop Studio 3 vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *