Sun hat 8000 Galaxy-Server verkauft

Unternehmen mit Absatz der Opteron-basierten Systeme zufrieden

Sun zeigt sich mit dem Absatz seiner Galax-Server zufrieden. Wie das Unternehmen jetzt mitteilte, stammten im abgelaufenen Quartal 40 Prozent aller verkauften x86-Server aus der Galaxy-Ecke. Es war das erste Quartal, in dem die Opteron-basierten Server ausgeliefert wurden.

Insgesamt hat Sun 20.000 X86-Server ausgeliefert, davon 8000 Galaxy-Modelle. „Der Start der Reihe verlief positiv, sie ist bei den Kunden gut angekommen“, resümiert der Sun-Manager John Fowler.

In die Verkaufszahlen flossen die X4200- und X4100-Modelle mit ein. Nicht berücksichtigt wurden hingegen die X2100 „Aquarius“-Systeme. Diese basierenzwar auch auf dem Opteron, wurden nicht von Sun selbst entwickelt.

Themenseiten: Hardware, SUN

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sun hat 8000 Galaxy-Server verkauft

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *