WiMax-Forum zertifiziert erste Produkte

Konsortium testet Standard und Interoperabilität

Das WiMax-Forum, ein Konsortium aus verschiedenen Herstellern, hat die ersten WiMax-Komponenten nach dem Standard IEEE 802.16-2004 zertifiziert. Die getesteten Produkte stammen von Aperto Networks, Redline Communications, Sequans und Wavesat. Das WiMax-Forum testet seit Oktober vergangenen Jahres in einem Labor in Malaga. Nach Angaben des Konsortiums haben bereits 22 weitere Hersteller Zertifizierungstests angemeldet.

Das WiMax-Forum testet derzeit Komponenten für so genanntes „Fixed Wireless“, damit kann eine leistungsstarke zwischen einer Basisstation und einem unbewegten Client hergestellt werden. Die getesteten Komponenten arbeiten im 3,5 GHz-Spektrum, das vor allem in Europa weit verbreitet ist, in den USA aber nicht verwendet werden darf. Tests für Produkte mit einer Frequenz von 2,5 GHz, die auch in den USA zugelassen werden können, sollen noch im Lauf dieses Jahres starten.

Ursprünglich sollten Produkte für den stationären Betrieb schon im vergangenen Jahr zertifiziert werden. Das Institut of Electrical and Electronics Engineers (IEEE) hat allerdings im Oktober kurzfristig die Spezifikationen verändert und damit die Tests verzögert. Die Zertifikationstests sollen garantieren, dass die WiMax-Komponenten gemäß den Standards IEEE 802.16-2004 und ETSI HiperMAN arbeiten. Außerdem soll so gewährleistet werden, dass die Produkte der verschiedenen Hersteller kompatibel sind.

Themenseiten: Telekommunikation, Wimax

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu WiMax-Forum zertifiziert erste Produkte

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *