Zurück zum Erfolg: Apple mit x86-Technik und neuer Software

Mit der Verfügbarkeit von intelbasierten Systemen ist Apple in puncto Performance endlich auf der Höhe der Zeit. Im Softwarebereich musste sich der Hersteller vor der Windows-Welt noch nie verstecken. ZDNet analysiert das Angebot.

Im Rahmen der Macworld Expo, die in der vergangenen Woche in San Francisco stattfand, hat Firmen-Chef Steve Jobs nicht nur intelbasierte Hardware angekündigt, sondern auch einige neue Anwendungen vorgestellt, die es in dieser Form auf der Windows-Plattform nicht gibt.

Unter dem Namen Ilife 06 hat Apple ein Multimedia-Paket geschnürt, das nicht nur die Bearbeitung von Fotos, Videos und Sound ermöglicht – das war bereits mit Ilife 05 möglich. Neu ist jedoch, dass diese Daten auf sehr einfache Weise auch auf die eigene Homepage publiziert werden können. Iweb heißt das neue Programm, das ab sofort Bestandteil von Ilife ist. Ebenfalls neu ist die für professionelle Anwender ausgerichtete Suite Iwork 06, die ein Präsentationsprogramm (Keynote 3) und ein Publishing-Tool (Pages 2) enthält. Ilife 06 gehört zum Lieferumfang der neu vorgestellten Intel-Macs, während Iwork 06 für 79 Euro erhältlich ist.

Weitere Details zur neuen Apple-Hardware inklusive Benchmarks und zu den neuen Software-Suiten Ilife und Iwork finden sich auf den nächsten Seiten.

Apple Macbook Pro
Früher als erwartet hat Apple intelbasierte PCs und Notebooks vorgestellt.

Themenseiten: Apple, Centrino, Client & Desktop, Intel, Mac

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zurück zum Erfolg: Apple mit x86-Technik und neuer Software

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *