Elster in neuer Version zum Gratis-Download

Programm für die elektronische Steuererklärung kann kostenlos heruntergeladen werden

Die elektronische Steuer-Erklärung findet immer mehr Anhänger – nun steht die neueste Version Elster-Formular 2005/2006 zum kostenlosen Download. Mit dem 15 MByte großen Programmpaket lässt sich nicht nur die Einkommenssteuererklärung abgeben, auch monatliche Umsatzsteuer-Voranmeldungen und Lohnsteuer-Anmeldungen sind möglich.

Laut den Finanzministern der Länder haben im vergangenen Jahr bereits über 3,5 Millionen Bürger ihre Einkommensteuererklärung elektronisch beim Finanzamt eingereicht. „Ein Großteil der Bürger vertraut dabei auf Elster-Formular, das kostenlose Steuererklärungsprogramm der Finanzverwaltung“, zeigten sich die Politiker überzeugt.

Wer nicht über genügend Bandbreite verfügt, muss sich noch bis Ende Januar gedulden – dann gibt es das Programm auch auf CD-ROM. Die elektronische Steuererklärung verzichtet weitestgehend auf Papierverkehr. Nicht zwingend einzureichende Belege müssen dem Finanzamt nur auf Aufforderung vorgelegt werden. In zahlreichen Bundesländern sind die Beamten obendrein angewiesen, elektronisch übermittelte Steuererklärungen bevorzugt zu behandeln. Dies nützt freilich nur demjenigen etwas, der auch eine Rückzahlung erhalten wird.

Themenseiten: Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Elster in neuer Version zum Gratis-Download

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Januar 2006 um 21:25 von Besserwisser

    Elster ist ÜBERHAUPT NICHT gratis!!!
    Teuer Steuer – gleich ELSTER! Was soll daran !!!!GRATIS!!!! sein! Oder soll man jetzt noch für Steuer zahlen eine EXTRA GEBÜHR bezahlen! Dieser perverse Hochsteuerstaat könnte auch noch auf solche Ideen kommen!

    • Am 24. Januar 2006 um 12:23 von Frage Dich

      AW: Elster ist ÜBERHAUPT NICHT gratis!!!
      und wo geht’s hin?.. ich meine die auswanderung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *