Marktübersicht: Notebooks mit Centrino-Duo-Mobiltechnologie

Zahlreiche Hersteller haben Notebooks mit Intel Core Duo angekündigt. ZDNet fasst die wichtigsten Ausstattungsmerkmale zusammen und gibt Tipps, die beim Kauf eines neuen Core-Duo-Notebooks beachtet werden sollten.

Intel Centrino DuoSeit Intels Vorstellung der neuen Dual-Core-Technik für das Notebooksegment haben zahlreiche Firmen Notebooks mit Centrino-Duo-Technologie angekündigt. Die wesentlichen Bestandteile der neuen Notebook-Plattform sind ein Core-Prozessor, dem Chipsatz 945 und dem Netzwerkmodul Pro Wireless 3945ABG. Nur wenn diese Komponenten zusammen in einem Notebook vom Hersteller integriert werden, darf das entsprechende Gerät auch das Centrino-Duo-Logo tragen.

Neben den international agierenden Firmen Acer, Asus, Dell, Fujitsu Siemens, Lenovo, LG, MSI, Packard Bell, Samsung, Sony und Toshiba haben auch die deutschen Hersteller Krystaltech Lynx, Maxdata und Tarox Geräte mit Intel-Core-Duo-Prozessor angekündigt.

Als neuer Anbieter von intelbasierenden Notebooks ist Apple hinzugekommen. Der bisher auf Power-PC-Prozessoren spezialisierte Hersteller ist auf die Intel-Plattform gewechselt, weil die von IBM gefertigten CPUs nicht mehr konkurrenzfähig sind. Bis auf Apple, die das hauseigene Betriebssystem Mac OS X 10.4 einsetzen, verwenden alle anderen Hersteller Windows XP.

Erstmals mit Intel inside: Das neue Macbook Pro von Apple
Erstmals mit Intel inside: Das neue Macbook Pro von Apple.

Themenseiten: Asus, Intel, Mobil, Mobile, Notebook, Notebooks

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Marktübersicht: Notebooks mit Centrino-Duo-Mobiltechnologie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *