Zehn Prozent der Bundesbürger telefonieren per VoIP

Nutzung des Internets wächst nur noch langsam

Den jüngsten „Internet-Strukturdaten“ der Forschungsgruppe Wahlen zufolge telefonieren rund zehn Prozent aller Bundesbürger per Voice over IP. Dies entspreche 16 Prozent aller Befragten ab 18 Jahren mit einem Internet-Zugang.

Die hohen Nutzerzahlen seien hauptsächlich auf die Instant-Messaging-Dienste verschiedener Internet-Anbieter sowie die Bündelung von VoIP mit DSL-Zugängen zurückzuführen.

Die Nutzung des Internets ist im Jahresvergleich nur leicht gewachsen. Im vierten Quartal 2005 verfügten 66 Prozent aller erwachsenen Bundesbürger über einen Zugang zum Internet – das sind nur vier Prozentpunkte mehr als vor einem Jahr.

Für die Erhebung der Daten wurden zwischen 4. Oktober und 8. Dezember 2005 insgesamt 3794 Personen befragt.

Themenseiten: Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Zehn Prozent der Bundesbürger telefonieren per VoIP

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *