Sony Vaio: Dual Core im Magnesium-Gehäuse

Geräte kommen Mitte Februar ab 1399 Euro auf den Markt

Sony hat drei Multimedia-Notebooks auf Basis der neuesten Centrino-Generation von Intel präsentiert. Die Geräte der FE-Serie kommen im Magnesium-Gehäuse und werden von einer Dual-Core-CPU angetrieben. Sie kosten ab 1399 Euro und sollen Mitte Februar auf den Markt kommen.

Alle Notebooks haben ein 15,4-Zoll-Breitbild-Display mit einer Auflösung von 1280 mal 800 Pixeln, eine Nvidia Geforce Go 7400, einen Double-Layer-DVD-Brenner und WLAN nach 802.11a/b/g. Die Geräte sind 36,6 mal 27,5 mal 3,53 Zentimeter groß und 2,8 Kilo schwer. Sie werden mit Windows XP Media Center Edition 2005 ausgeliefert.

Das Einstiegsmodell VGN-FE11H für 1399 Euro kommt mit einem 1,66-GHz-Intel-Core-Duo und 100-GByte-Festplatte, das 1499 Euro teure VGN-FE11M verfügt außerdem über Bluetooth und eine integrierte Kamera. Das Topmodell VGN-FE11S ist mit einem 1,83-GHz-Core-Duo-Prozessor und 160-GByte-Festplatte ausgerüstet. Es kostet 1699 Euro. Sony gewährt zwei Jahre Garantie.

Die FE-Serie von Sony basiert auf Intels neuester Centrino-Generation. (Bild: Sony)

Das Magnesium-Gehäuse verleiht den Geräten einen edlen Look. (Bild: Sony)

Themenseiten: Centrino, Hardware, Notebook, Sony Europe Limited; Zweigniederlassung Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Sony Vaio: Dual Core im Magnesium-Gehäuse

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Juli 2006 um 15:57 von jochen

    einfach enttäuscht
    Ich habe mein Sony FE21b jetzt ca. 3Wochen. Die Technik, das Design und die Performance haben mich total überzeugt, weshalb ich das Ding auch erst bestellt habe.

    Leider habe ich mit leichter Bestürzung feststellen müssen, dass Sonys Entwickler in Bezug auf die Anbringung der Anschlüsse wohl echt ne Schraube locker haben!!! Alles verkehrt herum und total unpraktisch angeordnet! Die 3 USB-Anschlüsse sind rechts, ok, wenn man ohne Maus arbeitet, aber mit hat man da nur Kabelsalat rumhängen der echt auf den Sack geht!
    Zweitens sind die Audio und Micro Anschlüsse vorne!!! Was soll den das? für Headset ok, aber das ist doch ein Medianotebook!!! Wenn ich da meine Anlage dranklemme um Musik zu hören, hängt mir das doofe kabel im Weg! Ein zweiter Ausgang hinten wäre doch wirklich nicht soooo ein Problem gewesen, oder? Bin wirklich enttäuscht!!!

    • Am 13. August 2008 um 2:37 von Enduro Opus

      AW: einfach enttäuscht
      Wo die Anschlüsse liegen hätte doch jede Hohlbirne vorher feststellen können!

      Ist ein klasse Notebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *