Sicher ins neue Jahr: Security- und System-Tools im Überblick

Windows XP bietet nur unzureichend Schutz gegen Hacker-Angriffe und Viren. PC-Novizen, die nach Zusatz-Software suchen, verlieren in der Fülle des Angebots schnell den Überblick. ZDNet stellt fünf Grundtools für mehr Sicherheit vor.

Seit der Veröffentlichung des Service Pack 2 rät Windows zwar zur Installation eines Virenpakets und schlägt Aktualisierungen vor, doch installieren muss man die Software seiner Wahl noch immer selbst. Bei ZDNet-Lesern besonders beliebt ist Avast Home. Sogar eingehende E-Mails nimmt die Freeware unter die Lupe und schlägt Alarm, sobald ein verdächtiger Dateianhang aktiv wird.

Spionage- und Werbe-Komponenten, die sich ins System eingenistet haben, entlarvt und entfernt Spybot – Search & Destroy zuverlässig. Doch Vorsorge geht über Nachsorge: Fast 7000 bedrohliche Produkte lassen sich anhand ihrer Dateinamen und Programmcodes vorab blockieren, so dass sie gar nicht erst heruntergeladen werden. Virenschutz-Programme erkennen neue Gefahren meist erst, nachdem sie schon in Umlauf sind. Der Avert Stinger dagegen reinigt das System von Schadcodes, auch wenn sie das System bereits befallen haben.

XP Antispy verhindert, dass Windows – etwa nach Systemfehlern – Kontakt zu Microsoft-Servern aufnimmt.
Und dass sensible Dokumente vor ungebetenen Blicken sicher sind, dafür sorgt Blowfish mit sieben sicheren Verschlüsselungstechniken.

Themenseiten: Security-Praxis

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sicher ins neue Jahr: Security- und System-Tools im Überblick

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *