Getacom senkt DSL-Preis auf 3,49 Euro

Bereitstellung schlägt aber mit 29,49 Euro zu Buche

Der DSL-Provider Getacom hat auf die Preisoffensiven von Tele2 und anderen Konkurrenten reagiert: Die DSL-Flatrate kostet jetzt nur noch 3,49 Euro. „Wer eine günstigere DSL-Flatrate findet, bekommt künftig die Preisdifferenz ausgezahlt“, so der Anbieter.

Bei einer Anmeldung bis zum 31. Dezember soll es drei Nutzungsmonate gratis dazugeben. Der User könne außerdem ab sofort selbst wählen, ob er mit fester oder mit dynamischer IP-Adresse online sein will.

Voraussetzung ist jedoch ein T-DSL-Anschluss, durch den weitere Kosten entstehen. Die Mindestvertragslaufzeit liegt bei zwölf Monaten. Hinzu kommt nochmals ein Bereitstellungspreis von einmalig 29,49 Euro – legt man diesen auf die zwölf Monate um, so sind schon 2,46 Euro pro Monat mehr zu zahlen.

Themenseiten: Breitband, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Getacom senkt DSL-Preis auf 3,49 Euro

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *