Collax filtert Voice-over-IP-Traffic

Neue Version 3.0.2 des Business Server bringt Erweiterung der Firewall

Collax, ein deutscher Anbieter von Open-Source-Servertechnologie, bietet ab sofort die Version 3.0.2 des Collax Business Server zum Download an. Das Update ergänzt die Funktionalität der Firewall um Stateful-Filtering für Voice-over-IP (VoIP). Dadurch wird die Netzwerksicherheit bei der Nutzung von VoIP-Lösungen gewährleistet.

Da die UDP-Ports dynamisch vergeben werden, um eine Vielzahl von IP-Telefonaten führen zu können, müssen an den Firewalls große Portbereiche freigegeben werden. In der Folge entstehen große und schlecht kontrollierbare Sicherheitslücken und Abstimmungsprobleme zwischen verschiedenen VoIP-Produkten. Die Neuerung im Collax Business Server behebt diese Probleme, indem die Firewall der Server-Lösung alle relevanten Protokolle analysiert und nur die einzelnen, jeweils dynamisch ausgehandelten Ports freigibt. Dies geschieht ausschließlich für die beteiligten Endstellen und nur für die Dauer des Telefonats.

„Angriffsszenarien auf Firmennetze aus dem Internet werden immer ausgereifter. Dadurch gewinnen Sicherheitstechnologien wie Stateful-Inspection und -Filtering sowie Application-Level-Filtering, wie wir sie im Collax Business Server für verschiedene Netzwerkprotokolle bereitstellen, zunehmend an Bedeutung“, sagte Boris Nalbach, CTO von Collax. „In der neuen Version haben wir zusätzliche Open-Source-Komponenten integriert und weiterentwickelt, um diese Technologien für VoIP-Datenverkehr nutzbar zu machen. Dadurch gewährleisten wir unseren Kunden die Sicherheit ihrer Sprach- und Datennetze.“

Themenseiten: Open Source, Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Collax filtert Voice-over-IP-Traffic

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *