Festplatten-Erweiterung: Seagate kauft Maxtor

Transaktion wird in Aktien abgewickelt und hat ein Volumen von 1,9 Milliarden Dollar

Seagate will seinen Konkurrenten Maxtor für 1,9 Milliarden Dollar übernehmen. Dies gaben die beiden Festplattenhersteller heute bekannt. Die Transaktion soll in Aktien bezahlt werden.

Maxtor-Aktionäre erhalten pro Anteilsschein 0,37 Aktien des neuen Unternehmens. Sie besitzen dann einen Anteil von 16 Prozent.

Durch die Nutzung von Synergieeffekten versprechen sich die Unternehmen höhere Gewinne. Ob durch den Zusammenschluss auch Arbeitsplätze verloren gehen, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Vorbehaltlich der Zustimmung durch Aktionäre und Kartellwächter soll die Transaktion im zweiten Halbjahr 2006 abgeschlossen sein.

Themenseiten: Business, Maxtor, Seagate

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Festplatten-Erweiterung: Seagate kauft Maxtor

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Dezember 2005 um 19:57 von nichtander festplattesparen

    was wird aus der qualität?
    tja, jetzt hat man wohl keine alternative mehr zu wd..

    • Am 21. Dezember 2005 um 19:59 von ---

      AW: was wird aus der qualität?
      Wie war das? Entweder siegate oder sie geht nicht… *grummel*

      Schade um dei maxtor Platten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *