T-Systems steht vor Gedas-Übernahme

Vertragsabschluss wird noch vor Weihnachten erwartet

Laut Medienberichten steht die Übernahme von Gedas durch T-Systems kurz bevor. Der Vorstand von Volkswagen soll T-Systems als Käufer für seine IT-Dienstleistungs-Tochter Gedas favorisieren, berichtet die „Financial Times Deutschland“ unter Berufung auf „gut informierte Kreise“. Das OK des Aufsichtsrates stehe allerdings noch aus.

Als Kaufpreis werden 450 Millionen Euro genannt, zusätzlich soll ein milliardenschwerer Rahmenvertrag Teil der Übernahme sein. Zuletzt wurde auch der US-Konzern Electronic Data Systems als Anwärter auf die Übernahme gehandelt. Der Abschluss des Vertrags wird noch vor Weihnachten erwartet.

Mit der Akquisition von Gedas will T-Systems die Internationalisierung weiter vorantreiben. T-Systems-CEO Lothar Pauly hat im Oktober dieses Jahres angekündigt, dass sich das IT-Unternehmen bei seinen Auslandsgeschäften auf Westeuropa konzentrieren werde. Gedas erwirtschaftet über zwei Drittel seines Umsatzes im Ausland. Im vergangenen Jahr hat die VW-Tochter 141 Millionen Euro von insgesamt 567 Millionen Euro allein in Spanien umgesetzt. Etwa 70 Prozent des Umsatzes stammen von Aufträgen der Konzernmutter.

T-Systems habe den Mitbewerber Electronic Data Systems ausgestochen, da die Unternehmenskultur von VW und T-Systems besser zusammen passen würden, berichtet die FTD. Volkswagen hat Gedas und Europcar im vergangenen Herbst zum Verkauf angeboten. Das Mietauto-Unternehmen soll bis April 2006 veräußert werden. Es wird über einen Verkaufspreis von bis zu 2,5 Milliarden Euro spekuliert, bisher haben Finanzinvestoren und mögliche strategische Käufer Interesse bekundet.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu T-Systems steht vor Gedas-Übernahme

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *