Opera dementiert: Keine Übernahme durch Google

"Da ist absolut nichts dran"

Opera hat Gerüchte über eine Übernahme durch Google dementiert. Pierre Chappaz, Kelkoo-Gründer und ehemaliger Chef von Yahoo Europe, hat über die Kaufabsichten in seinem Blog geschrieben und sich auf „normalerweise gut informierte Quellen“ berufen.

Eine Sprecherin von Opera dementierte die Gerüchte auf Anfrage. „Da ist absolut nichts dran.“ Sie hat darauf verwiesen, dass enge Beziehungen zu Google bestehen. So sei die Suchfunktion in die aktuellste Browser-Version integriert.

Themenseiten: Business, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Opera dementiert: Keine Übernahme durch Google

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *