LCD-TV-Boom: Panel-Hersteller verzeichnen reißenden Absatz

Kaufanreiz Fußball-WM: Nachfrage bleibt auf hohem Niveau

Die enorme Nachfrage nach Flachbildfernsehern hat im abgelaufenen dritten Quartal für satte Zuwächse bei den LCD-Panel-Herstellern gesorgt. Nach Berechnungen der texanischen Marktforscher von Displaysearch ist der weltweite Absatz von großflächigen TFT-LCD-Panels gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 79 Prozent auf 61,1 Millionen Panels gestiegen.

Dabei verzeichneten vor allem die Panels für die Herstellung von LCD-Fernsehern einen regelrechten Sprung. Hier kletterte der Absatz im Dreimonatszeitraum um 152 Prozent auf monatlich 2,6 Millionen, berichtet das asiatische Branchenportal „DigiTimes“. Der Umsatz mit Panels im LCD-TV-Segment konnte auf 3,5 Milliarden Dollar pro Monat mehr als verdoppelt werden. Auf der Herstellerseite konnte sich Samsung Electronics mit monatlich 4,09 Millionen verkauften großflächigen TFT-LCD-Panels die Führungsposition von LG.Philips LCD (4,06 Millionen) zurück erobern.

Der Trend zum Flachbildfernseher ist auch in Deutschland zu verzeichnen. Nach Prognosen der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu) gehen in diesem Jahr mehr als 1,8 Millionen der Flachmänner (LCD und Plasma) über die Ladentische und damit mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr (741.000). Eine „extreme Nachfrage nach LCD-Fernsehern“ sieht auch der niederländische Elektronikriese Philips. „Wir beobachten schon das ganze Jahr hinweg einen steigenden Trend“, sagte Philips-Sprecher Klaus Petri.

Seit der Funkausstellung im September seien Engpässe im Endgerätebereich zu verspüren. Im Weihnachtsgeschäft habe sich die Situation noch verschärft, so Petri. Derzeit übersteige die Nachfrage das Angebot. „Die Knappheit wird über die Jahreswende hinaus anhalten“, prophezeite Petri. Im Frühjahr 2006 soll die Erhöhung der Produktionskapazitäten durch die Panel-Hersteller Entspannung bringen. Vor allem die Fußball-WM sieht Petri aber als zusätzlichen Kaufanreiz, so dass die Nachfrage nach Flachbildfernsehern bis zur Jahresmitte auf hohem Niveau bleibe.

Themenseiten: Hardware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu LCD-TV-Boom: Panel-Hersteller verzeichnen reißenden Absatz

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Dezember 2005 um 13:06 von Kai M.

    Jetzt fehlt nur noch das gute Bild
    … oder hat jemand schon einen LCD unter 3000 Euro gesehen, der ein brilliantes und farbtreues Bild macht?!

    • Am 17. Dezember 2005 um 9:19 von fachhaendler@industrie.de

      AW: Jetzt fehlt nur noch das gute Bild
      Ja liebe Fachwelt und Ihr Klugscheisser von der Industrie ….dann schlagt euch mal mit den Kunden rum, wenn er zum erstmal Fußball auf einem Flachmann gesehen hat. Jedes Bild auf enem 200 Euro TV sieht besser aus als auf einem 2000 Euro LCD. Aber die Industrie muß sich ja nicht mit den Endkunden rumschlagen, daß macht ja der Fachhändler.

      Viel Spaß beim Verkaufen und bei den anschließenden Reklamationen.

    • Am 19. Dezember 2005 um 8:12 von None

      AW: AW: Jetzt fehlt nur noch das gute Bild
      Moin,

      hat jemand Erfahrung mit Digitalem Sat-Empfang und Plasmas ???

  • Am 19. Dezember 2005 um 8:33 von Kai aus Frankfurt

    Digitaler Sat-Empfang und Plasma/LCD
    Das Bild sieht höchstwahrscheinlich eher schlecht aus, weil die Fraktale der digitalen Kompression und die digitale Bildverarbeitung im Fernsehgerät zusammen sichtbare und sehr hässliche Effekte erzeugen (Ausblühungen an Kanten und Rastereffekte bei schnellen Bildänderungen).

    Es gibt aber inzwischen Geräte, die damit besser umgehen können.

    Am besten man geht zu einem Händler, der einem den Wunschfernseher probeweise an einen digitalen Sat-Receiver anschließt. Viel Spaß beim Vortrag dieses Ansinnens im örtlichen Blöd-Markt !! *lol*

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *