Alternativer Blick auf die Erde: Vier Viewer für Satellitenfotos

Google Earth hat längst Kultstatus erreicht. Der virtuelle Globus des Suchmaschinen-Betreibers ist jedoch nicht das einzige Programm, das Aufnahmen von Satelliten direkt auf den Desktop holt. ZDNet stellt die besten Alternativen vor.

World Wind zehrt sich aus dem Datenpool der NASA und stellt neben gestochen scharfen Satellitenfotos auch tagesaktuelle Geo-Daten dar. SRTM-Radar-Daten machen Entdeckungsreisen in alle Winkel der Erde zum 3D-Erlebnis. Städte außerhalb der USA erscheinen – aus der Nähe besehen – jedoch etwas pixelig.

Earth 3D ist kleiner und schneller. Satelliten-Daten von der US-Weltraumbehörde, dem US Geological Survey und Flaggen der CIA lassen sich einbinden. „Blue Marble“ und „MODIS“-Aufnahmen bieten eine Auflösung von 1000 beziehungsweise 250 Metern pro Pixel und zeigen optional Städtenamen. Mit „New Landsat 7“ kommt man gar bis zu 100 Meter pro Pixel heran. Kritikpunkt: Das Rendering könnte weicher sein.

Die USA Photo Maps zeigen neben topografischen Daten auch detailreiche Fotos der US Geological Survey an. Besonders interessant: Die Anwendung ist GPS-fähig. Über entsprechende Schnittstellen kann man Koordinaten direkt in Richtung Laptop senden und bekommt metergenaue Aufnahmen der unmittelbaren Umgebung zurück – in Echtzeit.

Die Weltraum-Simulation Celestia schließlich basiert ausschließlich auf Kartenmaterial der US-Weltraumbehörde NASA. Mehr als 100.000 Sterne und Planeten kann man entdecken.

Um heimische Gefilde vom PC aus erkunden zu können, sind allerdings die Werkzeuge aus einem weiteren Weekly besser geeignet: Tools für Google Earth – Deutschland wird deutlicher.

Themenseiten: Business-Software, Download-Special, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Alternativer Blick auf die Erde: Vier Viewer für Satellitenfotos

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Dezember 2005 um 0:30 von Martin Unger

    Earth 3D braucht eine Community
    Man sollte eine Developer Seite auf machen für Earth 3D damit man gemeinsam an dem Programm arbeiten kann dass sehr viel versprechend ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *