Vmware: Kostenloser Player steht zum Download

Software ermöglicht Ausführung virtueller Maschinen

Vmware hat die Final des Vmware Players zum kostenlosen Download bereitgestellt. Sie kann virtuellen Maschinen ausführen. Zur Demonstration bietet Vmware ein mozillabasiertes Browser Appliance.

Der Vmware Player wird wie eine normale Desktop-Anwendung unter Windows oder Linux installiert und führt 32- und 64-Bit-Applikationen und -Betriebssysteme als „virtuellen Maschinen“ über einem bereits geladenen Betriebssystem aus. Die virtuellen Maschinen sind gegenüber den übrigen Bereichen des PCs abgekapselt.

Zur Erstellung virtueller Maschinen ist nach wie vor die kostenpflichtige Vollversion notwendig. Einige Anwendungen wie Astlinux oder Fedora Core 4 stehen bereits als virtuelle Maschine zum Download. Die Software kann so getestet werden, ohne die Konfiguration des Rechners zu beeinflussen.

Vmware hat in Kooperation mit der Mozilla Foundation ein Browser Appliance bereitgestellt, das durch die Abschottung ein besonders sicheres Surfen ermöglich soll. Der Firefox-Browser läuft dabei auf Ubuntu Linux 5.10. Die virtuelle Maschine kann wie eine normale Anwendung gestartet werden.

Das aus Ubuntu Linux und Firefox geschnürte Browser Applicance wird als virtuelle Maschine unter Windows XP ausgeführt. Der Speicherverbrauch beträgt knapp 300 MByte. (Screenshot: ZDNet)

Themenseiten: Software, VMware Inc.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Vmware: Kostenloser Player steht zum Download

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *