Wireless USB-Hubs bereits ab 2006

Wisair stellt Referenz-Design mit Funkreichweite von zehn Metern vor

Das kalifornische Unternehmen Wisair hat in der Nacht auf heute ein Referenz-Design für USB-Hubs mit drahtloser Anbindung an den PC vorgestellt. Dabei kommt zwischen dem PC-Dongle und dem Hub die Ultra-Wide-Band-Funktechnik (UWB) der Wimedia-Allianz zum Einsatz. Mit dem WUSB-Design will es das Unternehmen anderen Zubehör-Herstellern ermöglichen, selbst schnell entsprechende Geräte zu entwickeln.

An dem WUSB-Hub können alle kabelgebundenen USB 1.1- und USB 2.0-Peripheriegeräte wie Drucker, Scanner, Sticks, Kameras oder externe Harddisks angeschlossen werden. Die theoretische Übertragungsrate zum PC läuft mit bis zu 480 Megabit pro Sekunde. Dies gilt jedoch nur bei einer Entfernung bis höchstens zwei Meter. Die maximale Entfernung zum Dongle ist von Wisair mit zehn Metern angegeben, wodurch natürlich die Datenrate leidet.

„Wir freuen uns, dass Wisair einen solchen Fortschritt auf diesem Gebiet erzielen konnte“, sagte David Yaish, CEO von Wisair. „Wir erwarten, dass die ersten Produkte mit unseren Chipsätzen noch im Jahr 2006 auf den Markt kommen. Ich denke, dass wir mit dem WUSB-Referenz-Design ein Marktbedürfnis nach drahtloser Kommunikation mit mobilen Geräten decken können.“ Ein weiteres Referenz-Design mit der zweiten Generation der Chips soll noch Anfang des kommenden Jahres erscheinen.

Themenseiten: Telekommunikation, Wimax

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wireless USB-Hubs bereits ab 2006

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *