BEA präsentiert einheitliche Portal-Strategie

Roadmap für Weblogic-Portal und Aqualogic-Interaction

Als Bestandteil seiner „Think Liquid“-Strategie für serviceorientierte Architekturen (SOA) hat BEA Systems eine Roadmap für den Bereich Unternehmensportale veröffentlicht. Während der nächsten zwei Jahre plant das Unternehmen Teile des Weblogic-Portals und der Aqualogic-Produktfamilie zu kombinieren, um Portal-Infrastruktur und Application-Services und Tools zur Verfügung zu stellen.

Die gemeinsame Portal-Roadmap umfasst die folgenden drei Phasen:

  • Phase 1 – Interoperabilität: Die erste Phase soll die Interoperabilität zwischen Weblogic-Portal und Aqualogic-Interaction durch gemeinsame Portlets und andere Page-Elemente für beide Produkte steigern.
  • Phase 2 – Componentization und gemeinsame Services: Die zweite Phase konzentriert sich auf die Zusammenfassung (Componentization) einer Vielzahl von Einzel-Funktionen in einem Set von gemeinsamen Services.
  • Phase 3 – Vereinheitlichung: In der dritten Phase werden die gemeinsamen Komponenten der Portalinfrastruktur und Services in einer einzigen Umgebung vereinigt. Die vereinheitlichten Portal-Infrastruktur-Services sollen ab 2007 verfügbar sein.

Diese Strategie gebe allen bisherigen Kunden des Portals schrittweise Upgrademöglichkeiten, die – nach der heutigen Planung – auch rückwärts mit den letzten Versionen kompatibel sein sollen. „Die Vision von BEA Systems für eine Business Interaction Platform verbindet die richtigen Technologien, damit die Anwender den zunehmend komplexer werdenden Geschäftsanforderungen gerecht werden können. Services und Inhalte können ab sofort zu einsatzbereiten, serviceorientierten Geschäftsanwendungen transformiert werden“, erklärte Mark Carges, Executive Vice President bei BEA Systems.

Themenseiten: BEA, Business, SOA

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu BEA präsentiert einheitliche Portal-Strategie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *