Warner kooperiert mit British Telecom

Auch BBC und Paramount für Breitband-Dienst unter Vertrag

Warner Musik UK wird ab 2006 seinen gesamten Musik und Video-Katalog für den „TV over Broadband“-Service der British Telecom (BT) bereitstellen. Warner und die BT haben einen Deal abgeschlossen, in dem außerdem die Zusammenarbeit bei neuen Breitband- und Mobiltelefon-Services vereinbart wurde. Neben Warner hat die BT vergangene Woche auch die BBC Worldwide und Paramount für den neuen TV-Dienst unter Vertrag genommen.

Mitte 2006 will das britische Telekom-Unternehmen den Service auf den Markt bringen. Neben Musik sollen überregionale Fernsehkanäle, ein Video-on-Demand-Dienst und Online-Games angeboten werden. BT hat bekannt gegeben, dass auch mit anderen Content-Anbietern verhandelt werde und weitere Kooperationen angekündigt. Warner Musik UK verfolge mit dieser Kooperation das Ziel, ein vielseitiger Anbieter von Musik-Content zu sein, so der Vorsitzende von Warner Musik UK, Nick Phillips. Diese Strategie werde man weltweit fortsetzen, sagt Phillips.

Die British Telecom will für den Service Set-Top-Boxen von Philips mit Middleware von Microsoft verwenden. So sollen digitale terrestrische Fernsehsignale mit dem Video-on-demand-Service, das über Breitband-Internet betrieben wird, verbunden werden. „Wir werden unseren Kunden einen einfachen Zugang zu diversen Breitband-Diensten per TV-Gerät anbieten“, sagt Ian Livingston, Vorstand der BT.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Warner kooperiert mit British Telecom

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *