Neuer AOL-Wurm chattet mit seinen Opfern

Weniger cool: "Clarissa17" installiert Hintertür

Der Sicherheitsanbieter Imlogic warnt vor dem neuen Wurm IM.Myspace04.AIM, der Nutzer von AOLs Instant-Messenger-Software AIM befällt. Das ungewöhnliche an dem Schädling liegt darin, dass er zunächst mit dem anvisierten Opfer „chattet“, um ihn dazu zu verleiten, auf einen bösartigen Link zu klicken. Laut Imlogic ist der neue Wurm der erste seiner Art.

Der Wurm erscheint als IM-Nachricht mit dem Wortlaut „lol thats cool“ und enthält einen Link zu dem eigentlichen Schadprogramm „clarissa17.pif“. Reagiert der Empfänger mit einer Nachricht, antwortet der Wurm mit der aufschlussreichen Botschaft „lol no its not its a virus“.

Die in „clarissa17.pif“ enthaltene Schadroutine schaltet diverse Sicherheitsprogramme aus, installiert eine Hintertür zum Rechner und modifiziert Systemdateien. Anschließend versucht sich der Wurm an Nutzer in der Buddyliste des Opfers zu versenden.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Neuer AOL-Wurm chattet mit seinen Opfern

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Dezember 2005 um 19:46 von Pierre Vulture

    ist ja krass
    das ist heftig ich benutz zum glück kein aim mehr aber denk mal bei yahoo und den anderen messangern wird das auch nciht mehr lange dauern dann gibs da so was auch

  • Am 12. Dezember 2005 um 21:50 von Bernhard

    selber schuld …
    .. wer auf solche Telegramme oder Chatangebote eingeht!
    Schließlich kann man die Dinger vorfiltern (ist sogar als Standard so eingestellt!)
    Ich hatte so bereits das "Vergnügen" mit der "Dame", und zwar nicht via aim, sondern direkt als AOL9.0-Telegramm.
    Das wird bestimmt noch schlimmer beim neuen Release von AOL(-Suite) werden, da ist der AIM volle Kanne integriert! :-(

  • Am 18. Dezember 2005 um 6:44 von Norbert

    Der Chatterwurm in der Virtuellen Welt…
    Nun es gibt viele Möglichkeiten zum Chatten, und wer denkt da schon das er im Singlechat z.B. vielleicht mit einem realen Menschen schreibt der so aussieht wie er sich beschreibt, der irrt sich genauso wie bei diesem Wurm.

    Internet ist eine gute Sache, doch man sollte nie selber zum Teil dessen werden was man gerne sein Möchte, dann wird es sehr Enge und sogar mitunter gefährlich.
    Wer sagt denn das wir nicht bereits von Standard-Nicks zum Tele animiert werden,
    um etwas mehr Fun zu haben im Internet,
    das ist noch üblich wie eine "Animierdame" an der Bar oder sonstwo eben.
    Doch mit der "Internetleichtgläubigkeit"
    dann eine Straftat zu begehen ist dann nicht mehr im Sinne des Erfinders vom Internet oder eben mit den Sitten des "Herrn Ritter von Knigge" seinen Vorstellungen vereinbar!

    Norbert

  • Am 23. März 2006 um 9:49 von herr von seemann

    link
    mal ganz ehrlich,,,wer geht denn schon auf eine nachricht ein, wo in der ersten zeile ein link ist. bitte nicht übel nehmen,,,aber wer so blöd ist tut mir leid.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *