ATI mit neuem Notebook-Grafikchip Mobility Radeon X1600

GPU verfügt über dieselben Funktionen wie die Desktop-Variante

ATI hat mit dem Mobility Radeon X1600 die Notebook-Variante des vor kurzem eingeführten Desktop-Chips Radeon X1600 vorgestellt. Derzeit ist nicht bekannt, wann Notebooks mit der CPU im Handel verfügbar sein werden.

Der Mobility Radeon X1600 wird im 90-Nanometer-Verfahren bei TSMC gefertigt und bietet dieselben Merkmale wie die Desktop-Variante. Dazu gehören zwölf Pixel Shader, fünf Vertex Shader, Support für das Shader Model 3.0 und HDR. Auch Avivo ist mit an Bord. Diese Funktion ermöglicht die hardwarebeschleunigte Wiedergabe von Videos und eine bessere Bildqualität.

Mit dem neuen Grafikchip lassen sich Notebooks mit bis zu zwei DVI-Schnittstellen realisieren. Derzeit setzen die meisten Anbieter aber noch auf VGA. Der Stromverbrauch des Chips soll per Powerplay 6.0 im Zaum gehalten werden.

Themenseiten: ATI, Grafikchips, HDTV, Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ATI mit neuem Notebook-Grafikchip Mobility Radeon X1600

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *