Simply senkt Minutenpreis auf 14 Cent

SMS-Preis bleibt bei elf Cent

Der Mobilfunk-Discounter Simply senkt den Minutenpreis auf 14 Cent und unterbietet den gestern gestarteten Konkurrenten Aldi damit um einen Cent. Die Preisschlacht im Mobilfunksektor geht also unvermindert weiter.

Simply-Kunden, die das Netz von T-Mobile nutzen, können untereinander kostenlos telefonieren. Dies betrifft alle Anwender, die das Angebot ab Oktober gebucht haben.

Der Versand einer SMS kostet in alle Netze weiterhin elf Cent, ins Ausland werden 30 Cent berechnet. Trotz der niedereren Preise könnte das Simply-Angebot am Ende teurer als der Aldi-Tarif kommen. Denn Simply rechnet auch nach der ersten Gesprächsminute im Minutentakt ab.

Der Einstieg kostet bei Simply 15,50 Euro, darin sind zehn Euro Gesprächsguthaben enthalten.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Simply senkt Minutenpreis auf 14 Cent

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. Dezember 2005 um 21:36 von KeinHandyFan

    Bald 0 Cent
    Bald gibt es dann einen Tarif für 0 Cent und das Handy für 1 Euro.

    Dafür habe ich dann meine Seele an die Mobilfunkindustrie zu verkaufen.

  • Am 7. Dezember 2005 um 9:19 von wosch

    Kostenlos nur bis Ende Feb. 06 / Firmenkunden aussen vor
    Leider geht das kostenlose telefonieren nur bis Ende Februar.
    Und Firmenkunden werden generell abgelehnt. Da wird man an Victorvox verwiesen. :-(((

    • Am 7. Dezember 2005 um 16:53 von Marco M

      AW: Kostenlos nur bis Ende Feb. 06 / Firmenkunden aussen vor
      auch dass 14cent angebot ist beschränkt.

      14 Cent (5)

      5) Gilt vom 06.12.05 bis 28.02.06.

      Also mal wieder eine richtig gute verarche um kunden zu gewinnen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *