Neue Exploits für ungepatchte IE-Lücke in Umlauf

Sophos verzeichnet wachsende Bedrohung

Sophos warnt vor neuen Computer-Schädlingen, die eine seit Mai dieses Jahres bekannte, aber bislang nicht behobene Sicherheitslücke im Internet Explorer ausnutzen, um sich zu installieren. Am Freitag hatte Microsoft selbst die Verbreitung des Trojaners Win32/Delf.DH gemeldet, der Windows-Rechner über die gleiche Schwachstelle kompromittiert.

Bei dem Sicherheitsloch handelt es sich um die im Microsoft Security Advisory 911302 beschriebene Anfälligkeit im Internet Explorer, die durch eine fehlerhafte Verarbeitung von Document-Object-Model-Objekten (DOM) hervorgerufen wird. Bis letzte Woche wurde angenommen, dass sich die Lücke lediglich zur Ausführung von relativ harmlosen Denial-of-Service-Angriffen eigne. Vor einigen Tagen jedoch entdeckten Sicherheitsexperten einen neuen und gefährlicheren Angriffsvektor, der Übeltätern Tür und Tor zum System öffnet.

Am kommenden Dienstag, den 13. Dezember, steht die nächste Runde von Microsoft-Patches an. Ob Redmond dann die inzwischen zu einer ernsthaften Bedrohung gewordene Lücke mit einem Sicherheitsflicken honorieren wird, ist noch unklar. Wegen der zunehmenden Gefahr könnte sich der Softwarehersteller andererseits sogar zu einem außerplanmäßigen Patch gezwungen fühlen.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Neue Exploits für ungepatchte IE-Lücke in Umlauf

Kommentar hinzufügen
  • Am 7. Dezember 2005 um 17:50 von Kenarso F.

    Alternative Browser
    In Zeiten der Möglichkeit, alternative Browser zu nutzen, wie z.B. Firefox (1.5!) oder besonders Opera sollte man die Gelegenheit schnell ergreifen und den IE einfach links liegen lassen. IE nur noch in unvermeidlichen Fällen, evtl. zum Microsoft-Update, welches sporadisch den IE erzwingt, verwenden.
    P.S.: Kein Programmierer ist perfekt, aber was sich MS da leistet ist nicht akzeptabel!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *