Real: Musik-Downloaddienst jetzt auch internetbasiert

Nutzern soll der Zugang vereinfacht werden

Real Networks will seinen Musik-Downloaddienst Rhapsody künftig auch in einer internetbasierten Version anbieten. Derzeit müssen sich Anwender einen Client herunterladen.

Microsoft will in den nächsten Wochen damit beginnen, den neuen Real-Service im Media Player und in MSN Music zu bewerben. Dies wurde im Rahmen der Beilegung der Wettbewerbsklage vereinbart.

Rhapsody bietet neben dem Download einzelner Titel auch ein Abonnement an. User haben damit Zugriff auf mehr als eine Million Titel, die nach Ablauf des Abos aber nicht mehr abspielbar sind.

Mit der internetbasierten Version hofft Real, den Zugang zu vereinfachen und die Reichweite von Rhapsody zu steigern. Wenn sich Nutzer den Dienst erstmal angesehen haben, werden sich einige auch für ein Abo entscheiden, so das Kalkül des Unternehmens.

Allerdings wird die internetbasierte Version nicht alle Features des weiterhin angebotenen Clients haben. So sollen der Download von Songs auf Festplatte oder die Verwaltung anderer Stücke nicht möglich sein. Rhapsody wird bislang nicht in Deutschland angeboten.

Themenseiten: Software, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Real: Musik-Downloaddienst jetzt auch internetbasiert

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *