Intergenia-Tochter bietet Billig-Server

Hotline kommt den Kunden jedoch teuer

Mit der Konzerntochter Netfabrik hat Intergenia einen neuen Hostinganbieter ins Leben gerufen, der den Markt mit Discountpreisen umkrempeln will. Netfabrik setzt dabei auf ein mehrstufiges Discount-Modell, das mit einem vServer-Einstiegsangebot von 4,99 Euro pro Monat zum Angriff bläst. Weniger preiswert – mit 1,86 Euro pro Minute – gestaltet sich hingegen der technische Telefonsupport.

„Ähnlich wie Billig-Airlines verzichten wir auf unnötige Extras und konzentrieren uns auf die Basisdienstleistung, die für weit über 90 Prozent der Kunden im Mittelpunkt steht“, erklärt Intergenia-Vorstand und Netfabrik-Gründer Thomas Strohe. Wie beim No-Frills-Prinzip der Airline-Branche zahle der Kunde nur für die Leistungen, die er tatsächlich in Anspruch nehme. „Erfahrungen aus dem Hosting-Markt zeigen, dass über 80 Prozent der Kunden die Support-Hotline niemals und über 90 Prozent nicht länger als insgesamt zehn Minuten im Jahr in Anspruch nehmen“, relativiert Strohe die hohen Telefonsupport-Kosten. Außerdem weise man Kunden dezidiert auf alle Preisbestandteile hin, von versteckten Kosten könne somit keine Rede sein, so Strohe.

Neben dem Einstiegsangebot mit drei Gbyte Webspace und 200 Gbyte Datenverkehr bietet Netfabrik noch zwei weitere Modelle an. Für 8,99 Euro monatlich gibt es die doppelte Leistung, die größte Variante mit 8 Gbyte Webspace und 800 Gbyte Traffic kostet 14,99 Euro pro Monat. In jedem Fall inkludiert ist eine eigene .de-Domain, eine feste IP-Adresse sowie uneingeschränkter Serverzugang mit Root-Rechten. Den Einstieg will Netfabrik mit einer 30-Tage-Geld-zurück-Garantie versüßen. Wer im ersten Monat wieder aussteige, zahle nichts, so das Unternehmen.

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intergenia-Tochter bietet Billig-Server

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *