Bundesnetzagentur will DSL-Zugänge besser vergleichbar machen

Behörde veröffentlicht Messrichtlinien

Die Bundesnetzagentur hat heute Definitionen und Messvorschriften für Qualitätskennwerte für breitbandige Internetzugänge in ihrem Amtsblatt und im Internet veröffentlicht. Die Behörde will damit für mehr Transparenz der angebotenen Dienste sorgen. Die Anwendung ist für Provider allerdings nicht zwingend.

„Endnutzer sollen durch die Veröffentlichung in die Lage versetzt werden, bewusste Entscheidungen zu treffen, sodass sie den Wettbewerb in ihrem Sinne beeinflussen können. Hierzu ist es unabdingbar, dass entsprechende Standards vorhanden sind, die eine Grundlage für vergleichbare und nachvollziehbare Qualitätsinformationen bilden“, erläuterte Matthias Kurth, Präsident der Bundesnetzagentur.

Neben technischen Merkmalen wie der Datenübertragungsrate sollen auch Kriterien wie Bereitstellungsfrist und Termintreue in die Messung mit einfließen. Die Bundesnetzagentur rät Verbrauchern, die Qualitätskennwerte zu vergleichen beziehungsweise nachzufragen. Da die Anwendung für die Provider nicht zwingend ist, steht der Erfolg dieser Maßnahme aber noch nicht fest.

Derzeit wird der Wettbewerb auf dem DSL-Markt hauptsächlich über einen sehr intensiven Preiskampf geführt. Flatrates sind inzwischen für weniger als fünf Euro pro Monat erhältlich. Häufig bleibt dabei aber die Qualität auf der Strecke.

Weitere Infos:

Themenseiten: Breitband, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Bundesnetzagentur will DSL-Zugänge besser vergleichbar machen

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. Dezember 2005 um 7:33 von Tutnix Zursache

    So so
    Und was soll das bringen sollange die T-Kom den Daumen auf der Feriscahltung hat ?

    Sorgen haben die!!!!!

  • Am 11. Dezember 2005 um 23:50 von Weiss, H.D.

    DSL Zugänge
    alle reden von DSL Geschwindigkeit und wird auch so angepriesen. Leider wird man als Kunde nicht oder nur selten gefragt, ob die angebotene Leitungsgeschwindigkeit überhaupt möglich ist.
    Ein Vertreter eines dieser Anbieter wolle es nicht glauben, dass bei mir nur 768 Kbit möglich sind.
    Möchte nicht wissen, wieviele glauben, z.B. 2Mbit zu haben und Netzbedingt viel weniger haben.
    Hier währe unbedingt eine allgemeine Info an Verbraucher nötig.
    MfG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *