Congster-Flatrate wird billiger – oder teurer

Preis für Neukunden ab 1. Dezember abhängig vom Wohnort

Congster bringt zum 1. Dezember neue DSL-Flatrates und differenziert den Preis erstmals nach dem Wohnort des Kunden. Anwender in 26 deutschen Städten zahlen 4,99 Euro, im Rest des Landes verlangt der Anbieter 7,99 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt ein Jahr.

Mit den als City Flat und Country Flat bezeichneten Angeboten reagiert das Unternehmen auf Konkurrenten, die ihre Preise schon seit geraumer Zeit regional differenzieren. Die Tarife sind nur für Neukunden verfügbar.

Die bislang für monatlich 6,99 Euro angebotene Ultra Flat kann überall gebucht werden, läuft aber zum 30. November aus. Wer also nicht in einer der 26 Städte wohnt, kann noch schnell das alte Angebot nutzen. Die Economy Flat für 14,99 Euro mit einer Vertragslaufzeit von drei Monaten bleibt im Programm.

Congster setzt auf T-DSL der T-Com auf. Ein Anschluss kann bei Bedarf mitbestellt werden.

Themenseiten: Breitband, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Congster-Flatrate wird billiger – oder teurer

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *