Hypo-Vereinsbank: Phishing-Mail droht mit Konto-Sperre

Mail in schlechtem Deutsch mit betrügerischem Inhalt gesichtet

Mit einer für deutschsprachige Phishing-Mails üblichen schlechten Syntax und zahlreichen Schreibfehlern versuchen Betrüger, die Kunden der Hypo-Vereinsbank hinters Licht zu führen. Der Sicherheits-Experte Websense hat am heutigen Donnerstag-Morgen eine Warnung vor den Abzocke-Mails veröffentlicht.

Wie immer wird der Kunde mit fadenscheinigen Gründen aufgefordert, seine PINs und TANs einzugeben. Wer nicht bis nächste Woche reagiert, dem droht eine Sperrung des Kontos, so der Text. Wer dem Link folgt, landet auf einer Betrüger-Seite, die deren Layout dem der Münchner Bank sehr ähnelt. Der Sicherheits-Experte hat einen Screenshot der Betrüger-Seite erstellt. Diese Site ist in Israel beheimatet und zum Zeitpunkt dieser Warnung nach wie vor live.

Der Text der Phishing-Mail lautet folgendermaßen:

Sehr geehrte Kundin,

Sehr geehrter Kunde,

Unserer Staat ist in eine schlechte on – line – Banking – Situation geraten, deswegen wurde uns empfohlen, alle on – line – Konten von den Kunden unserer Bank zu überprüfen, um die „Tageskonten“ zu bestimmen, die von den Verbrechern benutzt werden konnten, um das Geld von unseren Konten waschen zu können. Wir bitten unsere Kunden darum, eine Kontobestätigungsangabe, das auf unserer offiziellen Web-Seite zu finden ist, auszufüllen.

Die Konten, die bis zum 28.11.05 darauf nicht angegeben werden, werden bis zur Bestimmung ihrer Eröffnung und Verwendung sowohl von den Firmenkunden, als auch von den Ptivatkunden gesperrt.

< URL REMOVED >

Wir entschuldigen uns bei Ihnen für die Unannehmlichkeiten, die wir Ihnen bereitete haben. Wir glauben doch , daß wir mit Ihnen in der Zukunft auch weiter erfolgreich und effektiv zusammenarbeiten werden.

HypoVereinsbank

Wie immer lautet der Rat der Experten: Kunden sollten niemals auf Mails dieser Art reagieren und keinem der Links folgen. Banken fragen grundsätzlich weder PINs noch TANs ab.

Themenseiten: Phishing

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Hypo-Vereinsbank: Phishing-Mail droht mit Konto-Sperre

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. November 2005 um 23:54 von Harald Wünsch

    Hypo-Vereinsbank:Phishing-Mail
    Habe am 27.11.05 23:34 dieses Mail er-
    halten. Der Witz war aber, dass ich nicht Kunde dieser Bank bin oder war.

    • Am 8. November 2006 um 13:32 von Major-X

      AW: Hypo-Vereinsbank:Phishing-Mail
      Oh man echt was soll der Krampf???
      Diese Bank-Emails gibt es schon ne halbe Ewigkeit.
      Zudem klickt man sowieso KEINE Links bei Emails an sondern geht immer über den Browser rein. Naja, wer das immer noch nicht gelernt hat, dem gehörts auch nicht anders.
      Ich kann auch nicht Autofahren und mich nachher aufregen dass der Tank leer ist nur weil ich zu blöde war mich vorher mit der Materie auseinanderzusetzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *