Acer forciert Wachstumskurs bei PDAs und LCD-Fernsehern

Ambitionen auch außerhalb des PC-Bereichs

Der taiwanesische IT-Konzern Acer will in Zukunft auch außerhalb des PC-Bereichs stärker wachsen. Auf eine stärkere Präsenz des eigenen Markennamens setzt Acer laut Chairman JT Wang im PDA- und LCD-TV-Bereich, berichtet das asiatische Branchenportal „Digitimes“. Sowohl bei den Taschencomputern als auch den Flachbildschirmfernsehern stellte Wang für 2006 eine Steigerung der Verkaufszahlen um mehr als 100 Prozent in Aussicht.

Bereits im laufenden Jahr will Acer rund um den Globus 700.000 PDAs verkaufen und damit sieben Mal soviel wie noch im Vorjahr. Damit könnte sich Acer auf dem weltweiten PDA-Markt auf die zweite Position nach vorne schieben. Laut aktuellen Berechnungen der Marktforscher von IDC hat Acer allein im abgelaufenen dritten Quartal 188.800 Handhelds (plus 421 Prozent) verkauft. Insgesamt gingen im Dreimonatszeitraum weltweit 1,68 Millionen Handhelds über die Ladentische.

Mit einem ähnlich rasanten Wachstum rechnet Acer auch im LCD-TV-Bereich. Nach einem erwarteten Absatz von 150.000 Flachmännern im laufenden Jahr sollen 2007 bereits eine Millionen LCD-Fernseher verkauft werden. Bei Notebooks und LCD-Monitoren ist Acer mit seinen Markenprodukten bereits gut aufgestellt. In diesem Jahr sollen sieben Millionen Notebooks und sechs Millionen Monitore verkauft werden. 2006 sollen in beiden Produktgruppen jeweils zehn Millionen Stück abgesetzt werden.

Themenseiten: Acer, Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Acer forciert Wachstumskurs bei PDAs und LCD-Fernsehern

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. November 2005 um 14:38 von Manufacturer

    wer kauft den Pda`s bei Acer? Palm=No.1!
    …bei diesem geringen Weltmarktanteil den Acer besitzt,gelingen denen die 100% nach derzeitigem Wettbewerbsstand vieleicht mal in 10 Jahren…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *