Wireless-Praxis: WLAN-Tools helfen bei der Hotspot-Suche

Drahtloses Funknetzwerke - oder WLANs - werden immer beliebter. Unser Download-Special präsentiert Tools, die Sie brauchen, um sich in Windeseile in den nächsten Hotspot einzuklinken und die Verbindung abzusichern.

Der Net Stumbler findet Zugangspunkte und dichtet das eigene System ab. Ist das Laptop mit GPS-Ortungssystem ausgestattet, gibt die Software punktgenau – sogar grafisch – die Koordinaten aller kabellosen Netzwerke in Reichweite an. Zudem werden Kanalnutzung und Signalqualität geprüft.

Über 8000 Hotspots sind in der Datenbank des WLAN Sniffers gespeichert. Er gibt Aufschluss auf alle Betreiberdaten, einschließlich entstehender Kosten, und verbindet sich auf Wunsch automatisch, in vorher festgelegter Reihenfolge, mit lokalen Netzwerken.

Wer das Windows Service Pack 2 bereits installiert hat und so über Wireless Protected Access verfügt, kann auf seinem mit WLAN-Adapter ausgestatteten Laptop zusätzlich ein „Virtual Private Network“ mit dem Tool Open VPN einrichten und den Datenstrom so vom Client bis hin zum Router verschlüsseln. Normalerweise gibt man die Kommandos zeilenbasiert. Eine deutschsprachige, grafische Oberfläche vereinfacht die Steuerung.

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Wireless-Praxis: WLAN-Tools helfen bei der Hotspot-Suche

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *