Betandwin setzt weiter auf Wachstum

Sattes Plus im dritten Quartal

Der börsennotierte Wettanbieter Betandwin hat im abgelaufenen dritten Quartal 2005 kräftig zugelegt. So kletterte etwa der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 165 Prozent auf 264 Millionen Euro. Das EBIT drehte mit 1,96 Millionen Euro deutlich ins Plus (Q3 2004: minus 0,33 Millionen Euro). Das Konzernergebnis nach Steuern belief sich auf 1,26 Millionen Euro, teilte das Unternehmen heute mit.

Begründet wurden die satten Zuwächse vor allem mit der Anfang 2004 eingeschlagenen Wachstumsstrategie. So konnte etwa die Zahl der aktiven Sportwettenkunden auf 349.000 fast verdreifacht werden. Die Anzahl der abgeschlossenen Sportwetten stieg auf 29,4 Millionen nach 11,9 Millionen im Vorjahreszeitraum. Der Expansionskurs spiegelt sich auch in der Zahl der Mitarbeiter wider. Per 30. September beschäftigte betandwin 353 Personen und damit mehr als doppelt so viele wie im Vorjahr.

„Am Expansionskurs hat sich nichts geändert“, sagte Betandwin-Sprecherin Karin Klein. Nach wie vor stehe Europa im Mittelpunkt des Interesses. „Mit der WM 2006 in Deutschland haben wir einen riesigen Kommunikationsschwerpunkt vor der Tür“, so Klein. Den gelte es zu bearbeiten. Darüber hinaus hat Betandwin auch Osteuropa im Visier. In den kommenden Monaten will das Unternehmen das bisherige Wachstumstempo halten. Der Wettanbieter setzt dabei auf die fortschreitende Durchdringung des europäischen Online-Gaming-Marktes.

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Betandwin setzt weiter auf Wachstum

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. November 2005 um 7:56 von Der Skeptiker

    Na Toll
    Brot und Spiele oder was?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *