Netgear macht Steckdosen zum Vier-Port Switch

Powerline-Adapter schafft Übertragungsraten bis zu 25 Megabit pro Sekunde

Der Netzwerkspezialist Netgear bringt mit dem XE 104 einen Netzwerkadapter für das Stromnetz auf den Markt, der Daten mit einer Bruttoübertragungsrate von 85 Megabit pro Sekunde durch die elektrischen Leitungen befördert. Die Übertragung wird vom INT 5500 Chipsatz aus dem Haus Intellon gesteuert, der eine Weiterentwicklung des bisherigen Standards Hotplug 1.0 ist. „Netto bewegen sich die Zahlen, abhängig von der Qualität der Leitungen, im Bereich von 25 Megabit pro Sekunde“, sagte Karsten Kunert von Netgear. Intellon ist schon mit der Entwicklung des nächsten Standards, HotPlug AV, beschäftigt, der bis zu 200 Megabit pro Sekunde ermöglichen soll.

Der Netgear XE 104 ist ein integrierter Vier-Port 10/100 Switch, über dem von jeder Steckdose im Haus auf das Netzwerk zugegriffen werden kann, so Kunert. Dies funktioniere auch Stromkreis-übergreifend, solange diese von keinem Zählerkasten getrennt sind, denn „dieser filtert alle Signale heraus“, erklärte Kunert. „Somit kann man den Stromzähler als zusätzliche Schutzeinrichtung betrachten, der in Verbindung mit einer Verschlüsselung, sicherstellt, dass Unbefugte keinen Zugriff zum Netzwerk erhalten.“

Vorteil des Adapters ist, dass keinerlei Installationsaufwand nötig ist, sofort nach dem Verbinden mit dem Internet sei das Gerät einsatzbereit. Der Powerline-Adapter ist ab sofort im Handel erhältlich. Die Kosten belaufen sich laut Netgear auf 99 Euro. Vor dem Kauf ist jedoch zu bedenken, dass für ein Netzwerk natürlich zwei Geräte notwendig sind.

Themenseiten: Hardware, Netgear

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Netgear macht Steckdosen zum Vier-Port Switch

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *