Schweizer Post stellt auf VoIP um

Auftrag geht an Swisscom Solutions


Die Schweizer Post wird in den kommenden fünf Jahren die traditionellen Telefonanlagen komplett auf Voice over IP (VoIP) umstellen. Den Auftrag zur Umstellung hat die Swisscom Solutions erhalten. Das Auftragsvolumen beläuft sich auf jährlich rund 12 Millionen Franken (7,8 Millionen Euro).

Die traditionelle Telefonie der Post ist mit 26.000 Telefonanschlüssen, verteilt über 2.500 Standorte in der Schweiz, sehr komplex und dezentral organisiert. Mit der Umstellung auf IP-Telefonie will die Post eine verbesserte Verträglichkeit mit andern Systemen (Konvergenz) und eine einfachere Handhabung erreichen.

Außerdem sollen damit die Kosten gesenkt und eine vereinfachte Finanzplanung mit einem optimalen Preis-Leistungsverhältnis erreicht werden.

Themenseiten: Telekommunikation, VoIP

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Schweizer Post stellt auf VoIP um

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *