Neue Online-Auktion versteigert Fundgegenstände

"Loprio" geht am 1. Dezember an den Start

Das neue Internet-Auktionshaus Loprio will zum 1. Dezember seine Pforten öffnen. Die Besonderheit des nächsten Auktionators: Bei den Angeboten soll es sich um Fundgegenstände aus bundesweiten Fundbüros handeln. Bis zum Starttermin befindet sich das Portal im Testbetrieb, in dem immerhin virtuell verkauft und gekauft werden kann.

Die Online-Versteigerung von Fundsachen öffentlicher Einrichtungen und Verwaltungen soll nicht nur Käufern ermöglichen, den einen oder anderen Euro zu sparen. Nach dem Konzept der Betreiber soll Loprio auch die Verwaltungen finanziell entlasten. Aufwand und Kosten für die Organisation von öffentlichen Versteigerungen würden reduziert und somit Steuergelder gespart.

Erst bei erfolgter Versteigerung muss die örtliche Verwaltung einen geringen Prozentsatz des Verkaufsbetrags an die Portalbetreiber abtreten. Für Käufer ist die Teilnahme kostenlos.

Weitere Informationen:

Themenseiten: Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Neue Online-Auktion versteigert Fundgegenstände

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *