Simyo und Blau.de senken Preise

Telefonieren kostet pro Minute 16 Cent, eine SMS elf Cent

Die Mobilfunk-Discounter Simyo und Blau.de senken ihre Preise. Bei beiden Anbietern kostet ein Telefonat künftig pro Minute 16 Cent, eine SMS elf Cent. Die Konditionen gelten für Neu- und Bestandskunden.

Derzeit verlangen Simyo und Blau.de fürs Telefonieren 19 beziehungsweise 17,1 Cent, eine SMS wird mit 14 beziehungsweise 12,9 Cent berechnet. Blau.de-Kunden profitieren bereits ab dem 10. November, Simyo-Nutzer ab dem 16. November von den neuen Tarifen. Bei der E-Plus-Tochter gilt die Taktung pro Sekunde erst ab der zweiten Minute. Der Abruf der Mailbox ist bei beiden Anbietern kostenlos.

Simyo lockt Neukunden, die sich bis zum 30. November entscheiden, mit einem Wechselbonus in Höhe von fünf Euro. Dieser wird zum Zehn-Euro-Startguthaben addiert.

Themenseiten: E-Plus, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Simyo und Blau.de senken Preise

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. November 2005 um 23:25 von Cornelius Maurer

    Da rettet einen nur noch der Best-Tarif-Vergleich von simply
    Hihi, ich habe den Best-Tarif-Vergleich. Der vergleicht die Angebote von verschiedenen Anbietern und ich muss nur soviel zahlen, wie das günstigste Angebot ist.
    Und was ich besonders witzig finde: simply trickst auch sich selbst damit aus. Denn ich komme nun auch in den GEnuss der eigenen Preissenkung von simply und nun auch noch simyo und blau.de. Weiter so, ich bin sowieso immer auf der sicheren SEite ;-)

    • Am 10. November 2005 um 9:51 von part57

      AW: Da rettet einen nur noch der Best-Tarif-Vergleich von simply
      Du bist ja ein ganz schlauer und dafür bezahlst Du jeden Monat 1,50 Euro?! Die vertelefoniere ich lieber! Ich bin bei einem Prepaid-Anbieter um keine Grundgeb. mehr zahlen zu müssen!!!

  • Am 10. November 2005 um 7:59 von KeinHandyFan

    Auf das Handy verzichten
    Das Beste ist immer noch auf das Handy zu verzichten (wirkliche Notfälle ausgenommen).
    Ich kann immer nur sagen, dass die Menschen in Deutschland und anderswo den Mobilfunkfirmen Milliarden an den Hals schmeissen und eigentlich nichts Dauerhaftes dafür bekommen.
    Aber wenn in der Politik über Einschnitte bei den Haushalten diskutiert wird, dann ist das Geschrei groß. Aber die Milliarden für Mobilfunk fließen munter weiter, es macht den Menschen anscheinend nichts aus für Nichts zu bezahlen.

    Naja, und die Strahlenbelastung wird auch immer munter heruntergewitzelt, dabei ist das vielleicht noch eine tickende Zeitbombe, die fast keiner sehen will.

  • Am 10. November 2005 um 10:03 von part57

    Endlich tut sich was auf diesem Markt!
    Ich bin begeistert! Für einen Anruf mit dem Handy zahle ich heute soviel wie vor ein paar Jahren noch im Festnetz (30 Pfennig)und ohne Grundgeb. Grundgeb. sind in Deutschland sowiso eine Unsitte!!!

  • Am 14. November 2005 um 16:19 von spassprediger

    simply gerettet
    Auch Trolle können schlau sein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *