O2 bietet vergünstigte Handys

Bei einigen Modellen wird ein Bluetooth-Headset mitgeliefert

O2 bietet vom 15. November bis 30. Dezember 2005 Handys zu vergünstigten Preisen. Die Angebote sind beim Abschluss eines 24-Monatsvertrags im Tarif O2 Genion erhältlich.

Bei den Geräten Sony Ericsson K750i für 49,99 Euro und Nokia 6230i für 29,99 Euro gibt es ein Bluetooth-Headset gratis dazu. Ohne Headset werden das Motorola PEBL für 129,99 Euro und das Sony Ericsson K600i für 49,99 Euro angeboten.

Kunden, die kein neues Gerät benötigen, müssen beim Abschluss eines 24-Monatsvertrags im Tarif Genion-Card für sechs Monate keine Grundgebühr bezahlen. Bei den Active-Card-Tarifen gewährt O2 für den gleichen Zeitraum einen monatlichen Rabatt von fünf Euro.

Alle Neu- und Bestandskunden, die ihren Vertrag um 24 Monate verlängern, bekommen als Weihnachtsgeschenk eine Schultertasche von O2 im Retro-Design.

Themenseiten: O2, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu O2 bietet vergünstigte Handys

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. November 2005 um 15:52 von ixtreme

    so ein dreck
    das ist doch keine nachricht wert!! o2 soll lieber mit den tarifen runter, sonst bin ich bald weg!

    • Am 10. November 2005 um 7:39 von Futzi Jones

      AW: so ein dreck
      Ich hatte meinen O2 Vertrag über das Internet bestellt und musste hohe Gebühren zum Support zahlen. Da nützt es auch nichts mir 100 EUR gutschreiben zu wollen, wenn ich meinen Vertrag verlängere, da die anfallenden Grundgebühren fast 200 EUR ausmachen.

      Schon bei Vertragsabschluss habe ich eine O2 Tasche bekommen; sie aber nie benutzt aus Imagegründen. Das mag vielleicht hochnäsig klingen, aber teure Anbieter sind nun mal nicht "cool" oder "in". Warum soll ich also denen noch weiter beim Marketing helfen?

      Am meisten aber ärgert mich dieses Quartälserscheinende Hochglanzklohpapier mit so sinnigen Aufmachern wie:"Warum Frauen die besseren UMTS Nutzer sind" – Weder habe ich Lust einen derartigen Blödfug zu lesen, noch bringt es mir sinkende Tarife oder eine bessere Netzanbindung. Trotz Abbestellung dieses Klohpapieres, weigerte sich O2 vehement dem nachzukommen. Da wurde es mir einfach zu blöd und bin jetzt da wo einfach einfach einfach ist – und das ist gut so! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *