Business Objects will Eclipse Foundation beitreten

Produkte sollen in das Framework eingebunden werden

Business Objects will der Eclipse Foundation beitreten und die quelloffenen Entwicklertools in einige seiner Produkte einbinden.

„Sie werden uns innerhalb der nächsten Wochen als Eclipse-Mitglied sehen“, so Tracy Kent-Jones. „Wir werden einige unserer Produkte nehmen und sie in das Eclipse-Framework einbinden.“

Eclipse ist eine quelloffene Entwicklungsumgebung, die durch Module erweitert werden kann. Das Projekt wird von der 2001 gegründeten Eclipse Foundation betreut, in der unter anderem BEA, IBM, Computer Associates, Nokia, Sybase, Zend und SAP engagiert sind. Erst kürzlich ist Macromedia beigetreten.

Im Juli kündigte Business Objects ein Plugin an, um ihre Applikation mit Funktionalität von Crystal Reports auszustatten. Ein Sprecher des Unternehmens konnte keine weiteren Details nennen.

Themenseiten: Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Business Objects will Eclipse Foundation beitreten

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *