Siemens Business Services bietet Linux an

Kooperation mit Red Hat in Europa

Siemens Business Services steigt in den europäischen Linux-Markt ein: Dabei kooperiert das Unternehmen mit dem Linux-Distributor Red Hat und wird dessen erster Premier-Business-Partner in Europa – eine entsprechende Vereinbarung wurde jetzt unterzeichnet. Siemens wird künftig europaweit Linux-Software von Red Hat in seine IT-Lösungen aufnehmen und anbieten.

Siemens ist nun Authorized Support Partner von Red Hat in EMEA und adressiert in dem Segment künftig öffentliche Auftraggeber und große Unternehmen. Man biete Beratung, Implementierung, Migration bis hin zur kompletten Betriebsunterstützung

Erste Kundenprojekte sind nach Unternehmensangaben bereits realisiert worden. So seien für Siemens 200 Unix-Server gegen intelbasierte Linux-Server ausgetauscht und dabei Personal-Datensätze von rund 340.000 Mitarbeitern migriert worden. Weitere Projekte habe man unter anderem beim belgischen Kreditinstitut Crédit Agricole und der Oberfinanzdirektion Hannover durchgeführt.

Themenseiten: Business, Linux, Open Source, Red Hat

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Siemens Business Services bietet Linux an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *