Microsoft kauft Folder Share

Produkte sollen in die neue Internet-Strategie der Redmonder eingebunden werden

Microsoft hat den Online-Technologieanbieter Folder Share übernommen. Das Unternehmen soll in die neue Internet-Strategie der Redmonder eingebunden werden. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Bislang gehörte das im Jahr 2002 gegründete Unternehmen zur texanischen Byte Taxi und bietet Dienste wie die Synchronisierung von Dateien auf mehreren Computern, Datenaustausch zwischen mehreren Personen sowie den Zugriff auf eigene Daten via Webbrowser. Die Software von Folder Share ist kostenfrei zum Download verfügbar.

Microsoft-Vizepräsident Blake Irving zeigt sich „begeistert über die Akquisition von Folder Share und die Möglichkeit, diese Technologie jetzt gemeinsam mit Windows Live anbieten zu können“. Windows Live ist eine Ansammlung bereits bekannter Microsoft-Produkte wie Start.com, MSN Messenger und Hotmail. Zudem wurden neue Dienste zur Speicherung von Favoriten und zur Absicherung eines Rechners gegen Bedrohungen vorgestellt.

Themenseiten: Business, Microsoft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft kauft Folder Share

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *