Intel: 65-Nanometer-Massenproduktion hat begonnen

Dual-Core-CPU Presler wird derzeit an PC-Hersteller ausgeliefert

Intel hat vor einigen Wochen mit der Produktion der Presler-CPU im 65-Nanometer-Verfahren begonnen. Derzeit werden erste Exemplare des Dual-Core-Prozessors an PC-Hersteller ausgeliefert.

Mit der Massenproduktion seiner ersten Dual-Core-CPU für Notebooks will Intel Ende des Jahres beginnen. Im ersten Quartal 2006 sollen die Chips auf den Markt kommen.

Obwohl es meist neue Chiparchitekturen sind, die für große Aufmerksamkeit sorgen, hängen Wohl und Wehe der Halbleiterhersteller mindestens im selben Maße von den Fortschritten bei der Fertigung ab.

Derzeit werden CPU im 90-Nanometer-Verfahren hergestellt, durch den Wechsel zu kleineren Strukturbreiten wird der Chip kleiner. Dadurch steigt die Ausbeute pro Wafer, die Kosten sinken. Meist nutzen Hersteller die Verkleinerungen der Strukturen auch dazu, mit zusätzlichen Transistoren neue Features zu implementieren und die Leistung zu erhöhen. Häufig wird auch die Energieaufnahme gesenkt, im Zeitalter von Wohnzimmer-PCs ein wichtiges Unterfangen.

AMD liegt bei der Umstellung zur 65-Nanometer-Fertigung etwas zurück. In der kürzlich eröffneten Fab 36 in Desden sollen im ersten Quartal 2006 zunächst CPUs im 90-Nanometer-Verfahren hergestellt werden. Insight-64-Analyst Nathan Brookwood geht davon aus, dass 65-Nanometer Chips erst Mitte des Jahres oder im dritten Quartal kommen werden.

Themenseiten: Hardware, Intel, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Intel: 65-Nanometer-Massenproduktion hat begonnen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *