Der kostenlose Weg zum virtuellen PC

Aufwändige Software-Migration, sichere Zone auf dem PC für den unsicheren Internetzugang oder unterschiedliche Betriebssysteme auf einem einzigen Rechner: Mit dem Gratis-Player der EMC-Tochter Vmware soll dies kein Problem mehr sein. Gartner lobte das Tool bereits Monate im voraus.

Der Anbieter virtueller Infrastruktur-Software Vmware hat seinen lange angekündigten Player vorgestellt. Es handelt sich um ein ein kostenfreies Produkt, um Software auf einem Windows- oder Linux-PC in einer virtuellen Maschine laufen zu lassen. Endanwender habe damit ein Werkzeug in der Hand, um auf dem PC eine sichere, abgekapselte Zone einzurichten.

Die kostenlose, leicht abgespeckte Variante von Vmware Workstation für Windows und Linux ist mit ein paar Klicks auf PC oder Notebook eingerichtet. Sie bringt ohne die (kostenpflichtige) Installation von Vmware Workstation oder einer der Server-Varianten des Herstellers eine abgeschottete Ebene auf den Rechner – eine Art Ablaufumgebung, ähnlich dem Acrobat Reader. Der Player, der unabhängig von einem der existierenden VMware-Angebote eingerichtet werden muß, ist die Basis für eine beliebige, vorkonfigurierte Virtual Machine, egal von welchem Anbieter sie auch immer kommt.

Mit der Beta-Version des VMware Players lassen sich allerdings keine eigenen Virtuellen Maschinen anlegen, und es sind auch keine Snapshots möglich, um einen bestimmten Zustand der Virtual Machine zu speichern. Im Internet kursieren jedoch bereits Anleitungen, wie man sich mit dem Player eigene Virtual Machines bauen kann. Ein anderer Weg geht über die Demo-Version von Vmware Workstation.

Themenseiten: IT-Business, Technologien, VMware

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Der kostenlose Weg zum virtuellen PC

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *