Acer stellt Displays der Ferrari-Serie vor

Alle Geräte kommen mit TV-Tuner und Fernbedienung

Acer will nach den Ferrari-Notebooks nun auch eine Display-Serie auf den Markt bringen, die nach dem italienischen Sportwagenhersteller benannt ist. Die ab November verfügbaren Geräte werden mit Diagonalen von 17, 19 und 20 Zoll angeboten und kosten 469, 579 beziehungsweise 779 Euro.

Alle Geräte bieten einen TV-Tuner mit Fernbedienung und verfügen über die Anschlüsse VGA, DVI, S-Video und Composite. Damit steht einem Einsatz im Multimedia-Umfeld nichts im Wege.

Die Daten der 17- und 19-Zoll-Modelle F-17 und F-19 sind weitgehend gleich. Beide haben eine Auflösung von 1280 mal 1024 Pixeln, Kontrast und Helligkeit sind mit 500:1 beziehungsweise 400 cd/m² angegeben. Die Betrachtungswinkel betragen jeweils 140 Grad, die Reaktionszeit zwölf Millisekunden.

Das Widescreen-Panel des 20-Zöllers F-20 bietet eine Auflösung von 1680 mal 1050 Pixeln, Kontrast und Helligkeit sind mit 800:1 beziehungsweise 300 cd/m² angegeben. Betrachtungswinkel und Reaktionszeit betragen nach Herstellerangaben jeweils 160 Grad beziehungsweise acht Millisekunden.

Acer gewährt für alle Geräte eine dreijährige Garantie.

Acer F-17 (Bild: Acer)

Acer F-20 (Bild: Acer)

Themenseiten: Acer, HDTV, Hardware, Personal Tech

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer stellt Displays der Ferrari-Serie vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *