Alcatel will Sat-TV aufs Handy bringen

Netzwerkausrüster strebt satellitengestützte Hybrid-Technologie an

Der französische Telekommunikationsausrüster Alcatel hat die Einrichtung einer Abteilung für mobiles Fernsehen bekannt gegeben. Alcatel Mobile Broadcasting soll sich um die Weiterentwicklung von Technologien und Infrastruktur für Handy-TV kümmern.

„Unser Ansatz ist die Entwicklung einer terrestrischen und satellitengestützten Hybridtechnologie, um den Markt für mobiles Fernsehen voranzubringen“, so Udo Reckemeyer von Alcatel. Damit soll eine bestmögliche Abdeckung mit Multimedia-Anwendungen erreicht werden.

Bisherige Erfahrungen auf dem 3G-Sektor hätten deutlich gemacht, dass die Konsumenten-Nachfrage nach mobilem Fernsehen immer weiter zunehme, so Alcatel. Die gegenwärtige Infrastruktur ermögliche zwar die Übertragung zahlreicher TV-Kanäle, stoße jedoch auf Probleme, sobald mehrere Nutzer in einer Funkzelle gleichzeitig auf mobile Inhalte zugriffen.

„Alcatels starke Position sowohl im Mobilfunk als auch bei weltweiten Satellitenaktivitäten wird helfen, eine komplette und effiziente Lösung für das Mobilfernsehen zum Kunden zu bringen“, teilte der Konzern mit. Chef der neuen Alcatel-Abteilung wird Olivier Coste, bisher in der Position des Vize-Präsidenten für Strategie und Geschäftsentwicklung für Space-Aktivitäten.

Themenseiten: Alcatel, Personal Tech, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Alcatel will Sat-TV aufs Handy bringen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *