Meilenstein: 100 Millionen Firefox-Downloads

Version 1.5 soll in zwei Wochen bereitstehen

Knapp ein Jahr nach der Markteinführung hat die Zahl der Firefox-Downloads die 100-Millionen-Grenze überschritten. „Das ist in toller Meilenstein“, so Spreadfirefox-Koordinator Asa Dotzler. Derzeit würden von dem Open-Source-Browser täglich zwischen 200.000 und 300.000 Exemplare herunter geladen.

Firefox war nach dem Ende der Browser-Kriege in den späten Neunzigern der erste Herausforderer, der dem Internet Explorer von Microsoft signifikant Marktanteile abnehmen könnte. Features wie Tabs und höhere Sicherheitsstandards bewegten die Nutzer zum Umstieg.

In den letzten Monaten tauchten jedoch auch in Firefox immer mehr Sicherheitslücken auf. Symantec meldete gar, die Zahl der Firefox-Schwachstellen habe im ersten Halbjahr über der des notorisch löchrigen Internet Explorer gelegen. Da der Browser quelloffen sei, könne man jedoch auf Probleme schneller reagieren, so Dotzler.

Derzeit konzentriert sich die Mozilla Foundation auf die kommende Version 1.5. Sie soll in rund zwei Wochen zu Verfügung stehen. Zu den Neuerungen gehören automatisierte Updates, eine verbesserte Performance und besser verständliche Fehlermeldungen. Die Software soll die Internet-Standards SVG, CSS 2, CSS 3 und Javascript 1.6 unterstützen.

ZDNet hat sich im Rahmen des Artikels Firefox: Hinter den Kulissen des Mozilla-Hauptquartiers mit Asa Dotzler unterhalten.

Themenseiten: Browser, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Meilenstein: 100 Millionen Firefox-Downloads

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. Oktober 2005 um 15:35 von Neutraler

    Downloads
    Ich benutze zwar lieber den IE, den Firefox habe ich aber installiert.
    Doch heruntergeladen habe ich das Ding bestimmt 10 Mal.
    Da ich denke, dass andere ähnliches gemacht haben, gehe ich davon aus, dass die eigentliche Userzahl bei weitem nicht die 100 Millionen sind.

    Ach ja – Dieser Kommentar soll weder ein Pro oder Kontra für Browser sein, sondern nur die 100 Millionen kritisch betrachten!

    • Am 21. Oktober 2005 um 9:28 von Neutraler für IE?

      AW: Downloads
      Die 100 Mio Marke kommt auch durch die Updates bis Firefox 1,07. Diese Zahl dürfte gedrittelt Mozilla Foundation besser zu Gesicht stehen, ….

      aber, wer IExx wie auch immer benutzt sollte sich nicht so aufplustern und sich dazu noch "Neutraler" nennen.

      Ich habe IExx und OExx noch nie auf meinen PCs benutzt, nur auf fremden PCs der Not gehorchend.
      Was dabei überall für Datenmüll in den PC gekotzt wird, läßt einem die Haare zu Berge stehen. IExx und OE nein Danke!

      Ich war von Anfang an bis ver7.1 bei Netscape. Leider hat Netscape die vorher besonders seriöse Schiene mit ver7.2 und ver.8xx verlassen.

      Mozilla Suite war weniger flexibel, als ich bei NS7.1 gewohnt war, weshalb ich jetzt bei Firefox und Thunderbird gelandet bin.

      Beide Mozilla-Programme sind für den Maximal-User "haushoch!" dem Microsoft-Gefummel IExx und OExx überlegen.

      Neutral ist niemand Neutraler, es sei denn, man ist geistich behindert und kann kann sich deshalb kein Urteil bilden.

      Schönen Tag noch!

    • Am 21. Oktober 2005 um 19:34 von helga

      AW: AW: Downloads
      Hallo,
      ich benutze auch schon seit Jahren Thunderbird für E-Mail und Firefox als Browser. Vom IE halte ich ebenfalls überhaupt nichts. Aber eine Frage habe ich noch zu deinem Artikel. Was ist oder meinst du mit OE ?
      Viele Grüße und Danke im Voraus – helga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *