E-Plus: Uwe Bergheim verlässt das Unternehmen

Nachfolgefrage ist noch offen

Der CEO von E-Plus, Uwe Bergheim, wird das Unternehmen verlassen. Der Aufsichtsrat soll bereits über das Ansinnen informiert worden sein. Der 49-jährige Spitzenmanager hatte sein Amt am 1. September 2005 angetreten. „Während seiner fünfjährigen Amtszeit stieg die Kundenzahl von E-Plus von 5,3 auf 9,8 Millionen“, ließ sein Unternehmen verlauten. Einen Grund für das Ausscheiden nennt E-Plus nicht.

Der CEO von Royal KPN, Ad Scheepbouwer, versichert aber, dass Uwe Bergheim „E-Plus durch fünf herausfordernde Jahre geführt und damit eine wichtige Rolle bei der Entwicklung unseres Mobilfunkgeschäfts in Deutschland gespielt“ habe. Er wünsche ihm alles Gute für seine zukünftige Karriere. Wo diese stattfindet, ist ebenfalls nicht bekannt.

Ebensowenig ist bekannt, wer Nachfolger von Berheim werden soll. ZDNet hatte Bergheim zuletzt im März vergangenen Jahres ausführlich interviewt.

Themenseiten: Business, E-Plus

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu E-Plus: Uwe Bergheim verlässt das Unternehmen

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *