Linux-Tag 2006 startet am 3. Mai

Organisation liegt diesmal bei der GUUG

Die Systems hat noch nicht begonnen, die CeBIT liegt noch in weiter Ferne, da machen die Veranstalter des Linux-Tags auf ihren nächsten Event aufmerksam: , Europas größte Fachmesse und Kongressveranstaltung zu den Themen Freie Software, Linux und Open Source soll vom 3. bis 6. Mai in Wiesbaden statt finden. Als Veranstaltungsort beherbergen die Rhein-Main-Hallen in Wiesbaden den Business- und Behördenkongress, Tutorien, das Freie Vortragsprogramm, die Fachausstellung und diverse Sonderveranstaltungen.

Der Linux-Tag soll im kommenden Jahr durch die Dienstleistungstocher der German Unix User Group (GUUG) durchgeführt werden. „Die langjährig bestehende Zusammenarbeit im Bereich der Tutorien und dem Businesskongress wird so auf einer neuen Ebene weitergeführt“, erklären die Veranstalter. Dadurch könnten hohe Synergieeffekte für den Linux-Tag 2006 erwartet werden. Der Linux-Tag und der Linux-Kongress sollen als „eigenständige Veranstaltungen mit ihren eigenen Zielgruppen weitergeführt“ werden.

Nils Magnus, Vorsitzender des Linux-Tags, erwartet ein positives Signal für Aussteller und Community: „Wir legen die Organisation in die Hände der GUUG, um die Durchführung weiter zu professionalisieren und Synergieeffekte zu nutzen“, erklärt der Vorstand. Die Veranstaltung stehe weiterhin für die inhaltliche Qualität der Veranstaltung.

Themenseiten: Linux, Open Source, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Linux-Tag 2006 startet am 3. Mai

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *