Bestätigt: Yahoo und MSN verknüpfen IM-Dienste

Austausch von Textnachrichten ab dem zweiten Quartal 2006 möglich

Jetzt ist es offiziell: MSN und Yahoo verknüpfen ihre Instant-Messaging-Dienste. Im zweiten Quartal 2006 sollen Anwender Textnachrichten und ausgewählte Emoticons austauschen können.

Außerdem wird es möglich sein, Nutzer des jeweils anderen Netzes zur eigenen Buddy-Liste hinzuzufügen. Bislang waren die Instant-Messaging-Dienste Insellösungen, die den Austausch sämtlicher Informationen nur innerhalb des jeweiligen Netzwerks ermöglichten. Anwender waren so oftmals gezwungen, mehrere Clients parallel zu betreiben.

Ob und wann mit dem dritten IM-Riesen AOL eine ähnliche Vereinbarung erreicht werden kann, ist nicht bekannt. Zwar stellt die Zusammenschaltung der Netze von MSN und Yahoo für die Anwender einen deutlichen Fortschritt dar, bislang sind aber nur Basisfunktionen abgedeckt. So ist es auch künftig nicht möglich, Dateien auszutauschen oder zu telefonieren.

Themenseiten: Microsoft, Telekommunikation, Yahoo

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Bestätigt: Yahoo und MSN verknüpfen IM-Dienste

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Oktober 2005 um 17:27 von Besserwisser

    Offener Standard ist notwendig!
    Da zeigt sich wieder das ganze Dilemma in der Computer-Welt. Die Maschinenbauer arbeiten schon längst "nach DIN" und es wird einfach etwas anderes, das nicht kompatibel ist, vom Kunden nicht abgenommen! So sollte es denn auch wie bei Textverarbeitung (odt, Open Document Text, Format) einen freien Standard geben, an denen alle Anbieter sich halten müssen (kommt bald überall). Also bei den IMs sollte das auch eingeführt werden (vielleicht bastelt die EU schon an der Maßnahme?). Dann definieren sich die Anbieter über ADDONs und Services, das reicht!

    • Am 13. Oktober 2005 um 2:05 von Vader

      AW: Offener Standard ist notwendig!
      Einfache Lösung: Trillian benutzen.

      Trillian ist kostenlos, beherrscht sowohl MSN, AIM, IRC, YAHOO als auch ICQ und man kann problemlos Dateien versenden. Warum warten, bis Microsoft und Co sich auf halbherzige "Standards" einigen, die letztlich doch nur den kleinsten gemeinsamen Nenner darstellen und die Enduser verärgern?

    • Am 13. Oktober 2005 um 16:32 von björn

      AW: AW: Offener Standard ist notwendig!
      vielleicht bin ich zu blöde, aber ich kann keine dateien mit nem anderen yahoo user tauschen, wenn ich trillian an habe. yahoo yahoo kein problem. aber nicht übertrillian.

    • Am 21. Oktober 2005 um 17:40 von Diddmaster

      AW: AW: AW: Offener Standard ist notwendig!
      Nein, du bist nicht blöde, es geht wirklich nicht, man kann bei Trillian keine Dateien verschicken, wenn der andere den Original-Clienten hat, nur von trillian zu trillian geht das, war auch meine Feststellung, was mich allerdings verwundert, dass dort auch nur entweder basic zu basic oder pro zu pro geht, basic zu pro oder umgekehrt geht auch nicht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *